. .

RDRWind e.V.

Neue Industrievereinigung möchte erstmals Standards für den nachhaltigen Rückbau von Windenergieanlagen etablieren


Neue Industrievereinigung möchte erstmals Standards für den nachhaltigen Rückbau von Windenergieanlagen etablieren

Branchenübergreifender Dialog gestartet

Hannover, 17. Januar 2019. Der Rückbau von XXL-Produkten wird aufgrund des anstehenden Wegfalls der EEG-Förderung vor allem für die Windenergiebranche eine große Herausforderung. Ein neu gegründeter Verein möchte deshalb erstmals Standards für die Demontage von Windkraftanlagen entwickeln.

Nach drei Jahren Zusammenarbeit im IPH-Forschungsprojekt „DemoNetXXL“ haben zehn Unternehmen gemeinsam die Industrievereinigung Repowering, Demontage und Recycling von Windenergieanlagen (RDRWind e.V.) gegründet.

Der Verein verfolgt das Ziel, die Verbreitung neuer professioneller Anwendungen und nachhaltiger Prozesse, Standards und Normen zu fördern.

Interessierte aus Windindustrie, Demontage und Entsorgungswirtschaft sind herzlich willkommen.

 

Weitere Informationen:

https://www.rdrwind.de

 

News

5th International Composites Congress

5th International Composites Congress vom 10. - 12. November 2020 in Stuttgart

[mehr]

Vorträge/Seminare

Serienfertigung von Faserverbundbauteilen

Seminar: "Serienfertigung von Faserverbundbauteilen" am 24.08.2020 in Frankfurt

[mehr]

Karriere

Interim Manager Papier/Kunststoff

Sie sind als Interim Manager tätig? Haben Kenntnisse in den Bereichen Papier-, Verpackungs- oder Kunststoffindustrie, dann ist unser Provider IES Starnberg für Sie der richtige Ansprechpartner

[mehr]